Diesen wunderbar mit Tröpchen besetzten Bläuling konnte ich letztes Jahr fotografieren. Hier hatte er den Flügel leicht bewegt, sodass man auch eine trockene Stelle sehen kann. Der Tau war, nachdem die Sonne das erste mal auf den Schmetterling traf, binnen weniger Minuten verschwunden und er flog los. Leider bleibt die Wirkung der feinen Tröpfchen etwas auf der Strecke, wenn man das Bild in einer kleinen Variante ansieht.

Funktionen für Zwerg-Bläuling (Cupido minimus)

Merkzettel